Neben dem klassischen Fieldservice hat sich die comtura IT Servicegesellschaft auf die Inventarisierung jeglicher Art spezialisiert.

Eine Inventur umfasst dabei folgende Bestandteile:

Analyse:

  • Erarbeitung eines individuellen Inventurkonzeptes: Welchem Zweck dient die Inventur, in welcher Form müssen die Daten vorliegen, wie werden die Daten in andere Systeme übertragen, gibt es bereits Datenbestände, wie sollen die erhobenen Daten zukünftig weiterverwendet und gepflegt werden, ...?
  • Erstellung geeigneter Erfassungsmasken, etwa als Excel-Dateien.
  • Auswählen geeigneter Labeling-Techniken, soll die Hardware nur gekennzeichnet werden oder werden Daten darauf festgehalten etc.
  • Vorherige Abklärung möglicher Restriktionen wie bspw. Zugangsprobleme (zeitlich und sicherheitstechnisch), damit die Bestandserfassung reibungslos durchgeführt werden kann. In der Regel erstellen wir Lagepläne oder nehmen im Vorfeld Ortsbegehungen vor.

Bestandsaufnahme: 

  • Erfassung der IST-Bestände (Hardware als auch Software) vor Ort mit Notebooks oder ggf. Scannern.
  • Je nach Situation Vorbereitung der notwendigen Schritte für den Austausch von EDV-Equipment.

Qualitätssicherung:

  • Nach der Datenerfassung und -eingabe werden die vorhandenen Daten kontrolliert und auf Wunsch auf Konsistenz und Kompatibilität geprüft (SOLL- / IST-Datenabgleich).

Bestands- und Datenpflege:

  • Vorbereitung der kontinuierlichen Aktualisierung und Datenpflege der Datenbanken.

 

 

Home  |  Unternehmen  |  Leistungen  |  Referenzen  |  Team  |  Standorte  |  JobbörseKontaktImpressum  | Sitemap